Riwal gewählte Produkte 0
Auswahlmenü

Die Riwal Story

Riwals Unternehmensgeschichte reicht zurück ins Jahr 1968 und ist von anhaltendem Wachstum und dauerhafter Weiterentwicklung geprägt. Die britische Kranvermietung Richards & Wallington ernannte Dick Schalekamp zum Hauptgeschäftsführer der niederländischen Vertretung. Zwölf Jahre später, im Jahr 1980, kaufte Schalekamp die Vertretung und führte sie in Eigenregie weiter.

Geburt des namens Riwal

Der Tätigkeitsbereich des Unternehmens wurde 1986 erweitert, als Schalekamp eine weitere Firma gründete, die sich auf die Vermietung von Hubarbeitsbühnen spezialisierte. Der Name dieser Firma setzte sich aus den ersten Buchstaben von Richards und Wallington zusammen und lautete Riwal Lift. Damit war der Vorläufer unseres heutigen Unternehmens geboren.

1998, dreißig Jahre nach der Gründung von Richards & Wallington International, wurden die Bereiche Kräne und Hubarbeitsbühnen unter dem Dach eines gemeinsamen Unternehmens zusammengeführt: Riwal. Das Unternehmen entwickelte sich gut und wurde zum fünftgrößten Kranvermietungsunternehmen in den Niederlanden. Bis 2001 blieb es aber primär eine niederländische Firma, die selten außerhalb des Landes operierte.

Internationalisierung

Ab 2001 folgten zahlreiche Veränderungen, beginnend mit der Gründung von Riwal Skandinavien in Dänemark. Im Jahr 2007 folgte die Entscheidung, die Kranvermietung aufzugeben und sich ganz auf die Vermietung von Hubarbeitsbühnen zu konzentrieren. Es folgte eine Periode der kontinuierlichen Expansion und es entstanden Niederlassungen in vielen Ländern Europas, dem Mittleren Osten, Indien und Kasachstan. Seit der Übernahme durch die niederländischen Investmentgesellschaft ProDelta im Jahr 2013 beschäftigt Riwal weltweit über 1.700 Mitarbeiter in 67 Depots in 16 Ländern, zählt mehr als 14.500 Maschinen zu seinem Mietpark und ist in über 65 Ländern geschäftlich aktiv.

The Riwal Way

Um seinen Kunden das beste Kundenerlebnis in der Branche bieten zu können, arbeitet Riwal mit einem Geschäftsmodell, für das die besten Verfahren innerhalb und außerhalb des Unternehmens eingesetzt werden.  Das Modell bietet Kunden eine stetige Verbesserung der Qualität und der Serviceleistungen, unabhängig davon, wo in der Welt sie tätig sind. Dieses Modell, auch The Riwal Way genannt, hat die Betriebsabläufe von Riwal seit 2013 stark verändert.