Riwal 0
Auswahlmenü

RIWAL übernimmt dänisches Vermietunternehmen AH-LIFT APS

Riwal hat zum Jahresende 2018 das dänische Verleihunternehmen AH-Lift ApS mit Sitz in Hvidovre bei Kopenhagen übernommen. AH-Lift wurde vor rund 30 Jahren gegründet, beschäftigt 20 Mitarbeiter und betreibt einen Fuhrpark von rund 200 Maschinen, u. a. Ausleger- und Scherenarbeitsbühnen. Darüber hinaus betreibt AH-Lift eine große Anzahl von Spezialplattformen wie Spinnen- und LKW-Arbeitsbühnen mit großen Hubhöhen, von denen einige nur mit Bediener vermietet werden.

AH-lift und Riwal werden zunächst als zwei Unternehmen unabhängig voneinander agieren, aber im Laufe der Zeit werden das AH-Lift Depot und seine Mitarbeiter in das dänische Riwal Depot-Netzwerk integriert. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Depots in Dänemark auf sechs. Die Eigentümer und Key-Manager von AH-Lift bleiben im Unternehmen und führen es unter der Leitung von Riwal Denmark Country Manager Claus Kromann weiter.

Søren Rosenkrands, Riwal's Chief Business Development Officer, kommentiert: „Mit der Übernahme von AH-Lift ApS kann Riwal seine Marktposition in Dänemark weiter ausbauen. Riwal und AH-Lift passen perfekt zusammen, da beide Unternehmen auf den Bereich der Hubarbeitsbühnen spezialisiert sind und aufgrund ihrer vielfältigen Produkte einen komplementären Kundenstamm haben. AH-Lift hat einen starken Fokus auf die Vermietung von Spinnen- und LKW-Arbeitsbühnen, was uns helfen wird, unser Geschäft in diesem Marktsegment in ganz Dänemark weiter auszubauen. Wir heißen alle Mitarbeiter von AH-Lift in der Familie Riwal herzlich willkommen.“

Finn Aaberg, Eigentümer und Geschäftsführer von AH-Lift, ergänzt: „Wir freuen uns, dass sich unser Unternehmen mit dem dänischen Marktführer für die Vermietung von Hubarbeitsbühnen zusammenschließt, und ich bin zuversichtlich, dass wir unser Produktportfolio an Nischenprodukten weiter ausbauen können. Das kommt unseren Kunden zugute und gleichzeitig können unsere Mitarbeiter an neuen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Riwal Gruppe partizipieren.“