Riwal 0
Auswahlmenü

Riwal expandiert: Neue Depots in Europa

Riwal Depot Hemel Hempstead
Riwal Depot in Hemel Hempstead

Riwal expandiert weiter in Europa und eröffnet vier neue Depots in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und Kroatien.

London (Hemel Hempstead), Vereinigtes Königreich

Hemel Hempstead liegt strategisch günstig im Norden von London. Der neue Depotstandort bietet eine unmittelbare Anbindung an das nationale Autobahnnetz mit direktem Zugang zur Ringautobahn, die den Großraum London umgibt. Dies erleichtert den Transport von Maschinen von und nach London, zu den Flughäfen Heathrow und Stanstead sowie nach Birmingham. Die Nord-Süd-Autobahn M1 ist in zwei Minuten zu erreichen, was die Anbindung an Birmingham und die Midlands in weniger als zwei Stunden Fahrzeit ermöglicht. Das neue Depot spiegelt die ökologische Ausrichtung Riwal wider, indem beispielsweise Regenwasser gesammelt und Solarenergie genutzt wird.

Paris (Ecquevilly), Frankreich

Ecquevilly, eine Stadt westlich von Paris, ist ein strategisch optimaler Standort, um Kunden in der Region Île de France zu bedienen. Diese Region, die Paris und die umliegenden Vororte umfasst, hat einen zunehmenden Kundenbedarf an elektrischer Zugangstechnik. Riwal verfügt nun über drei Depots in dieser Region mit einer Flotte von rund 1.000 Maschinen. Darüber hinaus ist das neue Depot für die Durchführung von CACES-Schulungen zertifiziert. Hier können Bediener den sicheren Umgang mit Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern erlernen sowie verschiedene andere Sicherheitstrainings absolvieren.

Zwolle, Niederlande

Im Nordostern der Niederlande gelegenen Zwolle eröffnet Riwal eine weitere Dependance in seinem Stammland. Die zentrale Lage der Stadt ist optimal, um die Präsenz des Unternehmens in einem Gebiet zu erhöhen, das bisher nicht von einem lokalen Depot abgedeckt wurde. Zwolle ist daher eine perfekte Ergänzung zu Riwals Strategie, eine flächendeckende Präsenz in den Niederlanden aufzubauen. Darüber hinaus verfügt diese Region über einen attraktiven Arbeitsmarkt mit qualifizierten Facharbeitern, die die personellen Ressourcen im Depot sichern. Das Depot wird unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit errichtet und verbraucht beispielsweise keinerlei Gas. Damit steht es im Einklang mit den Pariser Klimaabkommen und der Nachhaltigkeitsstrategie von Riwal.

Rijeka, Kroatien

Rijeka ist die drittgrößte Stadt Kroatiens und verfügt über einen wichtigen Seehafen an der Kvarner-Bucht, der von dem neuen Standort optimal erreichbar ist. Wichtige Branchen in der Region sind im Seeverkehr, dem Schiffbau und in der Entwicklung der Hafenerweiterung engagiert. Diesen Unternehmen kann Riwal mit dem neuen Standort schnell und zuverlässig maßgeschneiderte Maschinen zur Verfügung stellen. Zudem befindet sich das Depot in der Nähe der Autobahn Richtung Zagreb, was den Transport von Maschinen ins Landesinnere erleichtert. Da dieses Depot zentral in Kroatien liegt, werden sowohl die Lieferzeit für Maschinen als auch die Transportkosten sinken.

 

Pedro Torres, CEO, kommentiert: „Durch die Eröffnung neuer Depots in Europa können wir unseren Kunden noch komfortablere Zugangslösungen anzubieten. Durch die größere Nähe zu unseren Kunden verbessern wir unsere Reaktionszeiten und können Maschinen schneller bereitstellen. Unsere Kunden profitieren insofern davon, als dass sie ihre Projekte in der Höhe effizienter ausführen können. Das alles unterstützt uns in unserem Bestreben, Kunden den besten Service zu liefern, den sie in unserer Branche bekommen können“.