Riwal 0
Menü
Schulungen Hubarbeitsbühnen zur IPAF PAL Card

Schulungen Hubarbeitsbühnen zur IPAF PAL Card

Für uns steht das Thema Sicherheit ganz oben auf der Agenda – das betrifft sowohl die einwandfreie Funktionsfähigkeit unserer Maschinen als auch die Unterweisung und Schulung der Bediener. Aus diesem Grund bieten wir seit 2008 in unserer Riwal Akademie ein umfassendes Schulungsprogramm rund um das Thema Sicherheit sowie den Erwerb von Bedienerlizenzen für Hubarbeitsbühnen und Scheinen für Flurförderzeuge aller Größen an. Darüber hinaus schulen wir im Bereich Persönliche Schutzausrüstung (PSA).

IPAF-ZERTIFIZIERTE TRAINER/INNEN SORGEN FÜR HOHE QUALITÄTSSTANDARDS

Erfahrene und IPAF-zertifizierte Trainer/innen mit langjährigem Berufshintergrund garantieren einen hohen Qualitätsstandard und beste Lernerfolge. Die Schulungen werden in jeder unserer neun Niederlassungen durchgeführt, auf Wunsch schulen wir Ihre Mitarbeiter gerne auch bei Ihnen vor Ort und auf Ihren Maschinen.

HALTEN SIE DIE GESETZLICHEN VORSCHRIFTEN EIN!

Zusätzlich zum Sicherheitsaspekt dienen Ihnen unsere Schulungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen. Wir helfen Ihnen dabei, den Anforderungen nach DGUV 308-008, DGUV 100-500, DGUV 208-019 sowie dem Arbeitsschutzgesetz gerecht zu werden und einen verantwortungsbewussten und professionellen Umgang mit den Maschinen zu pflegen.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns akademie@riwal.com oder rufen Sie uns gerne an:+49 (0) 40 236 48 27-14

Button zu unseren Schulungen

Hubarbeitsbühnen Schulung nach Vorgaben der DGUV

Der Fokus der Schulung für Hubarbeitsbühnen liegt auf dem Erwerb der IPAF Pal Card, eine von den wichtigsten internationalen Arbeitsschutz-Organisationen anerkannte Berechtigung zur Bedienung von Hubarbeitsbühnen. Auch die deutschen Berufsgenossenschaften akzeptieren die IPAF Pal Card, da die dafür von Branchenexperten entwickelte Hubarbeitsbühnen Schulung alle im DGUV Grundsatz vorgegebenen Anordnungen vollinhaltlich erfüllt.

Inhalte der Schulung für Arbeitsbühnen

Eine Hubarbeitsbühnen Schulung besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil und schließt mit einer umfassenden Überprüfung der erforderlichen Qualifikationen ab. Diese Abschlussprüfung ist die Voraussetzung für den Erwerb der IPAF Pal Card. 

Inhalte der theoretischen Schulung

  •  Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik vermittelt Wissen über verschiedenste Verordnungen und Richtlinien zur Verhütung von Unfällen in den verschiedensten Einsatzsituationen
  • Kenntnisse über die verschiedenen Hubarbeitsbühnen-Typen sowie deren Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeiten
  • Allgemeines Wissen über den Betrieb von Hubarbeitsbühnen einschließlich der Berücksichtigung von Wind- oder Horizontalkräften, Korblasten und Sicherheitseinrichtungen
  • Korrekter Transport der Maschine und Ladungssicherung
  • Zuverlässig sichere Inbetriebnahme und worauf der Bediener im Speziellen zu achten hat. Dazu zählt beispielsweise das Wissen über die Aufstellung im Gefälle oder die Belastungsfähigkeit des Untergrundes
  • Sicheres Arbeiten mit der Hubarbeitsbühne ohne Gefährdung der eigenen Sicherheit oder dritter Personen sowie die Übernahme von Lasten oder das Befahren von Abdeckungen
  • Korrekte Inbetriebnahme der Arbeitsbühne
  • Sondereinsätze mit der Hubarbeitsbühne

Dieser inhaltliche Auszug aus dem theoretischen Teil der Schulung für Hubarbeitsbühnen bildet die Grundlage für die darauf folgenden praktischen Übungen. Diese sollen das bisher erlernte Wissen für den praktischen Alltag festigen und dem Bediener die Fähigkeit verleihen, die Hubarbeitsbühne in jeder Situation sicher zu führen.

Hubarbeitsbühnen dürfen ausschließlich ab vollendetem 18. Lebensjahr und der nachweislichen Befähigung zum Bedienen dieser Geräte in Betrieb genommen werden. Nur der Besitz einer gültigen IPAF Pal Card oder eines gleichwertigen Nachweises befähigt Bediener zum selbstständigen Vorbereiten der Hubarbeitsbühne am Einsatzort, deren Transport sowie den sicheren Betrieb in jeder Situation. Um einen gleichwertigen Nachweis handelt es sich dann, wenn die Ausbildung die inhaltlichen Vorgaben der DGUV 308-008 erfüllt.

Jeder Referent, der die Teilnehmer durch die Schulung für Hubarbeitsbühnen begleitet, verfügt über eine umfassende fachliche Qualifikation, Erfahrung und weitreichende Kenntnisse zu allen geforderten theoretischen und praktischen Themen.

Gesetzliche Vorschriften als Grundlage für das Bedienen von Hubarbeitsbühnen

Die theoretische und praktische Ausbildung zum Erwerb der IPAF Pal Card orientiert sich an den Vorgaben der DGUV:

  • DGUV Grundsatz 308-008 "Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen" definiert die inhaltlichen Vorgaben für die Schulung für Hubarbeitsbühnen. Ergänzend erhält der Grundsatz 308-008 alle verpflichtenden Vorgaben in Bezug auf die Beauftragung zum Bedienen dieser Geräte sowie die Qualifikation der Ausbilder.
  • Die DGUV Information 208-019 informiert umfassend über den sicheren Umgang mit Hubarbeitsbühnen, gesetzliche Grundlagen bis hin zur persönlichen Schutzausrüstung.
  • In der DGUV Regel 100-500 finden Sie alle Informationen zum "Betreiben von Arbeitsmitteln". Themen wie staatliche Arbeitsschutzvorschriften, berufsgenossenschaftliche Vorschriften oder Erfahrungen berufsgenossenschaftlicher Präventionsarbeit werden hier ausführlich behandelt.

Die genannten Medien bieten Ihnen eine umfassende Hilfestellung, um die gesetzlich vorgegebenen Pflichten in jeder Hinsicht zu erfüllen und so alle für die Sicherheit und den Schutz von Arbeitnehmern und dritten Personen erforderliche Maßnahmen korrekt umzusetzen.

Gerne übernehmen wir jedoch für Sie diese Tätigkeit und beraten Sie umfassend über alle für Ihr Unternehmen relevanten Maßnahmen, zu denen neben der persönlichen Schutzausrüstung die Schulung für Hubarbeitsbühnen sowie die jährliche Unterweisung zählen. Kontaktieren Sie unsere Experten für ein persönliches Beratungsgespräch.